Strategieletter 9

Frühjahr 2021


Header/Strategieletter 7

 

Die Strategische Bilanz ist ein Instrument der ganzheitlichen Unternehmensanalyse und der "Erfolgssteuerung vor den Zahlen", die sich in meiner Praxis bei über 100 Unternehmen bewährt hat.


Ausgehend vom Markt werden in der Strategischen Bilanz wesentliche Erfolgsfaktoren schnell und komprimiert miteinander in Beziehung gesetzt und ganzheitlich bewertet.
Der Saldo zeigt die momentane Gewinnfähigkeit und "Lebenskraft" Ihres Unternehmens. Gleichzeitig wird der Strategische Engpass sichtbar, der der weiteren Unternehmensentwicklung im Wege steht. Diesen für die Post-Corona-Zeit zu lösen ist meines Erachtens von entscheidender Bedeutung.

Auf jeden Fall möchte ich Sie wieder zum Nachdenken auffordern, inwieweit Ihre Unternehmensvision und -strategie aktuell noch zukunftsorientiert sind.

Ich freue mich, wenn Sie aus diesem 9.Strategieletter wieder Denkanstöße für Ihre  Unternehmenszukunft erhalten.

Denn bekanntlich kann ein Tag Nachdenken mehr bringen als ein Monat harter Arbeit.

Ich bedanke mich bei Ihnen für Ihr Vertrauen und dass Sie mein Erfahrungswissen weiterhin nutzen wollen.

Beste Grüße bis zum nächsten Mal!

Ihr

  

Unterschrift


 

UnternehmensStrategie

Warum die Strategische Bilanz über Sein oder Nichtsein in der Post-Corona-Zeit entscheiden kann...

Wir leben in einer Zeit, in der sich die Märkte und Umfeldbedingungen schneller ändern, als sie in Zahlen zu fassen sind.

Eine der strategisch wirksamsten Praktiken der "Erfolgssteuerung vor den Zahlen" ist das vorausschauende engpassorientierte Denken und Handeln.

Jedes Unternehmen hat zu jedem Zeitpunkt zwei dominierende Engpässe, die der Zukunftssicherung im Wege stehen: 1. den Operativen Engpass, der das Tagesgeschäft behindert sowie 2. den Strategischen Engpass, der das Unternehmen in der Weiterentwicklung hindert sowie einer höheren „Lebenskraft“ (Ertragsfähigkeit) im Wege steht.

Meiner Erfahrung nach betreiben die meisten Unternehmen eine ungeheure Ressourcenverschwendung, weil sie diese Engpässe nicht oder nur oberflächlich ermitteln und gezielte Maßnahmen ausbleiben, die Engpässe effektiv zu lösen.

Verzettelung, Kräfteverzehr, Verfehlung von Umsatz- und Renditezielen sowie ein fehlender Plan zur Steigerung der Attraktivität und Verringerung der Abhängigkeiten bei Kunden, Lieferanten, Kapitalgebern und Mitarbeitern sind die Folge.

Der Strategische Engpass, der über die „Strategische Bilanz“ ermittelt wird, setzt auf der tatsächlichen Ursachenebene unbefriedigender Ergebnisse sowie ergebnisbegrenzender Abhängigkeiten an.

Er zeigt die Behinderung zwischen den Potenzialen (dem, was wir können) und den Zielen des Unternehmens (dem, was wir wollen). Der Strategische Engpass macht die kritischen Faktoren transparent, die das Unternehmen am stärksten in der Zielerreichung behindern. Er zeigt, wo das Unternehmen unsicher ist, die Mitarbeiter ängstlich sind und unter Druck stehen.

Es sind – das zeigt die Erfahrung sehr deutlich – „Macht- und Energieprozesse“, die der unternehmerischen Freiheit im Wege stehen und bereits weit vor den Zahlen zu erkennen geben, wo das Leistungspotential und damit die zukünftige Ertragsfähigkeit begrenzt sind.

Welche Fragen bei der Strategischen Bilanz entscheidend sind... 

Die strategische Engpassanalyse macht den tatsächlichen Handlungsbedarf bewusst, der für die Unternehmensentwicklung in der Post-Corona-Zeit existenziell sein kann.

Die strategische Engpassanalye ist online durchführbar. Mehr dazu auf Anfrage unter info@rolandschoen.de.

 

 
 

Zur Themenübersicht

Zum Seitenanfang

Kontakt

Roland Schön + Partner
"Erfolg durch Einzigartigkeit"

Fliederweg 4
D-69259 Wilhelmsfeld

Fon +49 (0) 6220 – 9145 40
Fax +49 (0) 6220 – 9145 42

info@rolandschoen.de